Weltreise

Der Traum von einer Weltreise keimte schon seit dem Studium in uns. Doch immer fehlte uns das Geld oder es war nicht der richtige Zeitpunkt. Gibt es überhaupt den richtigen Zeitpunkt?

In 2018 setzten wir unseren Traum in die Realität um. Wir kündigten unsere Jobs und Wohnung und machten uns im Oktober auf den Weg. Unsere Motorräder wurden Ende August abgeholt und waren ca. 6 Wochen auf See. Die Abholung in Valparaiso / Chile fand am 22.10.2018 statt. Da wir schon ab 01.10. "frei" hatten, ging es für uns zunächst nach Brasilien. Wir haben uns Rio de Janeiro und die Iguazu Wasserfälle angeschaut. Nach einem kurzem Zwischenstopp in Santiago de Chile ging es für uns weiter nach Valparaiso. Von dort fuhren wir erst ein Stück in den Süden und im Anschluss die Westküste hoch bis Kanada bzw. Alaska. Danach wollen wir weiter nach Australien und Neuseeland.

 

Warum mit dem Motorrad? Wir denken, es gibt wahrscheinlich keine direktere und intensivere Art des Reisens. Man kommt schnell in Kontakt mit den Einheimischen und kann auch den schmalsten Weg an den Strand fahren. Ausserdem können wir so Motorradfahren, Camping, Surfen und Kitesurfen verbinden. Da wir beide für eine so lange Zeit nicht auf unsere Hobbies verzichten wollen, haben wir uns kurzerhand entschlossen, ein Wellenreitbrett, sowie unser Kiteequipment mit zu nehmen.

Kai hat schon seit dem 18. Lebensjahr den Motorradführerschein und schon etwas mehr Erfahrung als Nici. Sie besitzt den Motorradführerschein erst seit Sommer 2017. Offroad-Erfahrung haben wir beide keine- "learning by doing" heißt also die Devise. Wir haben ja über 30.000km Zeit zum lernen...